Druckansicht der Internetadresse:

GreenCampus

Seite drucken

Schneeballblättriger Ahorn

Acer opalus (Familie Seifenbaumgewächse, Sapindaceae)

Verbreitung: Mittelmeergebiet, nördlich bis zum Schweizer Jura und an die Südalpen, ein Vorkommen mit nur wenigen Individuen in Südbaden nahe Lörrach.

Aussehen: Kleiner, bis 20 m hoher Baum oder Strauch; Blätter handförmig gelappt mit 3-5 ±abgerundeten Lappen, ähnlich wie beim bekannteren Berg-Ahorn. Von diesem kann man den sehr seltenen Schneeballblättrigen Ahorn am besten an seinen graubraunen Winterknospen unterscheiden, die beim Berg-Ahorn grün sind.

Der Schneeballblättrige Ahorn ist eine der seltensten, wenn nicht die von Natur aus seltenste unserer einheimischen Baumarten. In Deutschland kommt er wild wachsend nur an einem einzigen Standort und nur mit einer Handvoll Individuen im südlichen Baden nahe Lörrach vor. Da dieser sonst vor allem submediterran verbreitete Ahorn gut an Wärme und Trockenheit angepasst ist, sollte er in Zukunft vermehrt bei uns angepflanzt werden.

 Die Blätter ähneln denen des bekannteren Berg-Ahorns (Foto: G. Aas)

Stattliches Exemplar eines Schneeballblättrigen Ahorns  (Foto: G. Aas)


Verantwortlich für die Redaktion: Marie-Charleen Wrenger

Facebook Youtube-Kanal Instagram UBT-A Kontakt